Previous Next

Löwen helfen vorbeugen

Zugriffe: 73

Lions Club Editha unterstĂŒtzt Bahnhofsmission und Regenbogenhaus

Abstand, Hygiene und Alltagsmasken werden auch auf absehbare Zeit hin zu unserem Alltag gehören.

Damit Vorbeugen wirklich ĂŒberall in Magdeburg möglich ist und nicht an fehlendem Equipment scheitert, ĂŒbergab die PrĂ€sidentin des Lions Clubs Editha, Sabine Reichert, in der vergangenen Woche der Ökumenischen Bahnhofsmission einen vollen Kanister Desinfektionsmittel und dem Regenbogenhaus auf dem Werder 40 Schutzmasken.

„So können wir die Mitarbeiter und GĂ€ste der Bahnhofsmission beim gebotenen Desinfizieren der HĂ€nde unterstĂŒtzen und auch dem Regenbogenhaus mit den Mund-Nasen-Schutzmasken dabei helfen, die Gefahr der Virus-Übertragung abzusenken. Physische Distanz kann und darf uns nicht von tatkrĂ€ftiger SolidaritĂ€t mit den Menschen abhalten, denen es nicht so gut geht, wie auch mit jenen, die sich um andere Menschen kĂŒmmern“, erklĂ€rte Sabine Reichert nach den Übergabeterminen.

Fotos: privat
Foto Übergabe Bahnhofsmission: Lionsfreundin Sabrina Friedrich, der Leiter der Ökumenischen Bahnhofsmission Magdeburg Florian Sosnowski, Editha-PrĂ€sidentin Sabine Reichert (v.l.n.r.)
Foto Übergabe Regenbogenhaus: Lionsfreundin Anke Sterzing, Editha-PrĂ€sidentin Sabine Reichert, Lionsfreund Christian Stahr, der pĂ€dagogische Leiter im „Regenbogenhaus“ Christian Kehrt (v.l.n.r.)

 

Links

https://www.psw-behindertenhilfe.de/psw-behindertenhilfe/index.php?article_id=422

Drucken

Andere Activities

Spaziergang ins neue Lions-Jahr

Spaziergang ins neue Lions-Jahr